Studenten-Girokonto bald mit Gebühren

Studenten-Girokonto bald nicht mehr kostenlos!

Kostenloses Girokonto für Studenten bald vorbei? © Rawpixel.com, studenten-giro-konto.de
Studenten-Girokonto bald mit Gebühren

Über viele Jahre haben die Banken mit einer kostenlosen Führung des Girokonto geworben. Sie tun es auch weiterhin, aber Du solltest genau hinschauen, was kostenlos ist. Auslöser für die veränderte Situation war das Maßnahmenpaket der Europäischen Zentralbank (EZB) vom März 2016. Darin enthalten sind verschärfte Konditionen für alle Geldinstitute im Euroraum. Die Niedigzinspolitik setzt die Banken unter starken wirtschaftlichen Druck. So müssen diese z.B. einen Strafzins zahlen, wenn sie Geld bei der EZB parken. Zudem wurde damals der Leitzins im Euroraum auf Null gesetzt. Jetzt versuchen die Banken durch Ausarbeitung verschiedener Konzepte Gewinne zu erwirtschaften. Generell haben Kunden keinen Anspruch auf ein kostenfreies Girokonto.
Heißt: Der Bankkunde muss sich auf zusätzliche Gebühren einstellen.

 

Achte besonders auf diese Konditionen: Weiterlesen Studenten-Girokonto bald mit Gebühren

Kreditkarte – Nimm die Richtige

Studenten Kreditkarte – Günstige Option zum Dispo…

Mit gerunzelter Stirn schaust Du jetzt auf diesen Beitrag und denkst Dir:” Kreditkarte, als Student, wozu…?” Eine Kreditkarte ist ein sicheres Zahlungsmittel und kann Dir eine wertvolle Stütze sein, wenn Du gerade mal nicht so “flüssig” bist oder wenn Dein Studium ein Auslandssemester beinhaltet. Die Höhe des Kreditrahmens ist immer abhängig von Deiner Bonität.

Finde die ideale Studenten-Kreditkarte, credit card, © akhenatonimages, studenten-giro-konto.de
Kreditkarte – Nimm die Richtige

Eine Studentenkreditkarte verfügt aber meist über einen Minimalstandard, der Dir einen gewissen Spielraum bietet. Mit dem Status -Student- bieten Dir viele Kreditinstitute die Möglichkeit, den Zahlbetrag erst nach einem zinsfreien Vorlauf von bis zu zwei Monaten, vom eigentlichen Referenzgirokonto abzubuchen. Achte bei der Wahl der Karte auf Kombi-Angebote der Banken. Viele Anbieter koppeln das Studenten-Girokonto mit einer kostenlosen Kreditkarte. Weiterlesen Kreditkarte – Nimm die Richtige

Girokontomodelle und ihr Zweck

Girokontomodelle: Vergleiche und finde Dein perfektes Girokonto!

Girokontomodelle und der Zweck ihrer Anwendung, © Pixel, studenten-giro-konto.de
Girokontomodelle und ihr Zweck

Die Zeiten von kostenlosen privaten Girokonten sind bei den meisten Banken in weite Ferne gerückt. In einer Niedrigzinsphase versickern die Ertragsquellen der Geldhäuser zunehmend und so müssen neue Einnahmequellen gefunden werden, um die Erträge zu stabilisieren. Dem privaten Kunden bieten die Banken meist verschiedene Girokontomodelle an.

Eines wirst Du meist überall finden, Gebühren für diverse Leistungen, auch für solche die einmal zum Service gehörten. Trotz allem, um am gesamten Wirtschaftsleben teilzunehmen ist es unabdingbar.

Zu den gängigsten Kosten gehören: Kontoführungsgebühr, Gebühren rund um die Bankkarte oder für die Zusendung von Kontoauszügen. Die Girokontomodelle orientieren sich dabei am Zweck des hauptsächlichen Bankgeschäfts und an der Zielgruppe. Weiterlesen Girokontomodelle und ihr Zweck

Disagio: Was geht denn da ab?

Disagio: Nominalbetrag minus Auszahlungsbetrag

Disagio: Abzug vom Auszahlungsbetrag, © dimj, studenten-giro-konto.de
Disagio: Was geht denn da ab?

Der Begriff Disagio ist Dir bisher bestimmt noch nie wirklich begegnet und jetzt fragst Du Dich: Was ist das denn? Eigentlich bedeutet dieses italienische Wort ins Deutsche übersetzt, etwas Unangenehmes, wie Beschwerden. Im Finanzwesen wird es allerdings als Abgeld, Abschlag oder Damnum bezeichnet und heißt nichts anderes, als ein Abzug vom Ausgangsbetrag. Seine Anwendung findet es bei einer Kreditvergabe, im Kreditkartenwesen und beim Wertpapierhandel.

Anwendung bei der Kreditvergabe:
Der Student Daniel Sprinter benötigt für ein neues Mountainbike einen Ratenkredit von 2000€. In diesem Fall sind die 2000€ der Nominalbetrag (Nennwert). Das Disagio Weiterlesen Disagio: Was geht denn da ab?

Kreditkarteneinsatz im Auslandsstudium

Kreditkarte: Optimal im Auslandsstudium oder Auslandssemester

Kreditkarteneinsatz im Auslandsstudium, © laurine45, studenten-giro-konto.de
Mit der Kreditkarte bequem Geldabheben im Auslandsstudium!

Eine Kreditkarte ist für jeden Studierenden, besonders bei einem Auslandsstudium ein treuer und oft wichtiger Begleiter. Die Begründung ist ganz einfach: Sie macht Dich unabhängig von Bargeld und wird weltweit als sicheres Zahlungsmittel akzeptiert. Ein weiterer nicht zu verachtender Vorteil ist die Gewährung eines individuellen Kreditrahmens. Ob Du eine Kreditkarte erhältst und wie hoch der Kreditrahmen ausfällt, entscheidet allerdings Deine Bonität.

Normale Kreditkarte oder eine Studentenkreditkarte:
Eine normale Kreditkarte, z.B. von VISA oder Mastercard, richtet sich nicht an eine spezielle Zielgruppe und ist somit für jeden kreditwürdigen Interessenten erhältlich. Weiterlesen Kreditkarteneinsatz im Auslandsstudium

Geldautomatenverbund: Wer gehört wohin?

Geldautomatenverbund: Zusammenarbeit verschiedener Banken

Geldautomatenverbund: Zusammenarbeit verschiedener Banken, © Paolese, studenten-giro-konto.de
Geldautomatenverbund: Wer gehört wohin?

Die Bezeichnung Geldautomatenverbund beschreibt eine Zusammenarbeit verschiedener Banken, mit dem Ziel, ihren Kunden weiträumig kostenfreie Bargeldabhebungen an den Automaten der teilnehmenden Banken zu gewährleisten. Dies heißt, das an Geldautomaten der Verbundteilnehmer bisher die Nutzungsgebühr für Dich wegfällt und auch Öffnungszeiten der Banken bei Deiner Bargeldversorgung keine Rolle spielen. Welche Geldkarte an dem jeweiligen Geldautomaten akzeptiert wird, erkennst Du an den aufgedruckten Logos sowohl auf Deiner Karte, als auch am Geldautomaten, bspw. das -girocard- oder das -Maestro-Logo-. Zum anderen kannst Du auch mit Deiner Kreditkarte Weiterlesen Geldautomatenverbund: Wer gehört wohin?

Gratis Geld abheben ohne Kosten

Geld abheben ist auch ohne zusätzliche Gebühren möglich!

Gratis Geld abheben ohne zusätzliche Kosten, © pusteflower9024, studenten-giro-konto.de
Gratis Geld abheben ohne Kosten

Wenn Du Dich mit dem Thema -Girokontoeröffnung- beschäftigst, ist es Dir mit Sicherheit nicht entgangen, es besteht fast zu jedem “Service” einer Bank auch eine Gebühr. Einige Gebühren sind uns schon des Längeren bekannt, wie die Kontoführungsgebühr, die Gebühr für eine beleghafte Überweisung, die Buchung an einem SB-Terminal oder die für eine Girocard. In diese Liste fügt sich auch die Gebühr zum Geld abheben am hauseigenen Automaten.

Als selbstverständlicher Service zur Kontonutzung einer jeden Bank, galt das kostenlose Geld abheben am Geldautomaten der Hausbank. Die Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Sparkassen haben diese Kosten zuerst auf ihrem Kontoauszug entdecken müssen. Diese Gebühren orientieren sich dort an dem jeweilig genutzten Kontomodell und zack bist Du einen Betrag von bis zu einem Euro los. Weiterlesen Gratis Geld abheben ohne Kosten

Banking-App – Mobil an jedem Ort

Banking-App: Bietet schnellen mobilen Zugriff auf Dein Girokonto!

Banking-App – Mobil an jedem Ort, © mooshny, studenten-giro-konto.de
Banking-App: Die mobile Online-Filiale immer in der Tasche!

Du hast seit vielen Jahren ein Smartphone und vielleicht auch ein Tablet. Der Begriff App oder Applikation ist Dir schon lange bekannt. Diese kleinen Tools sind äußerst nützliche Helferlein. Damit bearbeitest Du z.B. Bilder, Videos, Texte oder verkürzt Dir die Zeit mit kleinen Spielen. Wenn Du bereits ein Girokonto hast, bisher Deine Bankgeschäfte aber nur in der Bankfiliale oder im Online-Banking am PC erledigt hast, kann Dir eine Banking-App von großem Nutzen sein. Eine Banking- App ist ein kleines Anwendungsprogramm für verschiedene Betriebssysteme wie iOS, Android oder Windows Phone, dass Dir zur Anwahl des Onlinezugangs Deiner Bank dient. Mit dieser App kannst Du alle wichtigen Funktionen, genau wie beim Onlinebanking am PC nutzen, nur eben mobil von unterwegs. Dein Girokonto wird vom Kreditinstitut zur Nutzung der App freigeschaltet. Weiterlesen Banking-App – Mobil an jedem Ort

NFC – kontaktlos Zahlen im Vorbeilaufen

NFC-Technik und Bezahlen dauert nur einen Wimpernschlag

NFC - kontaktlos bezahlen, © Davizro Photography, studenten-giro-konto.de
NFC – kontaktlos Zahlen im Vorbeilaufen

Mit der Einführung der NFC-Technik wird Dir der Umgang mit Bargeld im alltäglichen Leben spürbar erleichtert. Kein lästiges Kramen nach den passenden Cents an der Supermarktkasse, Du hast es immer passend. Ob Deine girocard oder Kreditkarte bereits über die neue Technik verfügen, erkennst Du am aufgedruckten Wellensymbol. NFC (Near Field Communication) bedeutet, Du kannst z.B. mit Deiner girocard kontaktlos per Funktechnik im “Vorbeilaufen” bezahlen. Du hältst Deine Karte an das Lesegerät, hörst ein kurzes Piepen, fertig. In dieser kurzen Zeit sind alle notwendigen Karteninformationen, wie Deine Kartennummer, das Gültigkeitsdatum, Prüfziffer sowie der Bezahlbetrag ausgetauscht. Ein Betrag von mehr als 25 Euro macht aber weiterhin die Eingabe Deiner PIN Weiterlesen NFC – kontaktlos Zahlen im Vorbeilaufen

Schufa-Auskunft bei Studenten

Schufa-Auskunft: Du hast ein Recht auf Selbstauskunft

Als Student zählst Du automatisch zu jener Personengruppe, bei der die Bonität besonders unter die Lupe genommen wird und meist mit einer Schufa-Auskunft einhergeht. Gerade bei einer Kreditanfrage ist eine gute Bonität aber unverzichtbar. Doch richtet sich diese nicht nur allein nach Deinem persönlichen Einkommen, sondern die Bonität wird auch danach definiert, bei wie vielen Banken und Kreditinstituten Du noch oder schon Forderungen hast, wie hoch diese sind und wie die bisherige Zahlungsmoral ausfiel. Mögliche negative Schufa-Einträge können mitunter große Probleme für Dich im Alltag verursachen, wie etwa bei der Bank, dem Handy-Anbieter oder Vermieter.

Schufa-Auskunft bei Studenten, © Felix Pergande, studenten-giro-konto.de
Schufa-Auskunft: Du hast ein Recht auf Selbstauskunft

Jeder Verbraucher kann nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 34 Abs. 8) seinen gesetzlichen Anspruch auf Selbstauskunft bei der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) geltend machen. Diese ist einmal pro Jahr absolut kostenlos. Die Selbstauskunft wird dann in Papierform und per Post zugestellt. Alle darin gemachten Angaben solltest Du möglichst sorgfältig prüfen. Denn falsche oder veraltete Einträge und Vermerke können sich bei einer Kreditvergabe negativ auswirken. Entdeckst Du solche Daten, kannst Du bei der Schufa auf die nötige Korrektur bestehen. Weiterlesen Schufa-Auskunft bei Studenten