Studenten-Girokonto bald mit Gebühren

Studenten-Girokonto bald nicht mehr kostenlos!

Kostenloses Girokonto für Studenten bald vorbei? © Rawpixel.com, studenten-giro-konto.de
Studenten-Girokonto bald mit Gebühren

Über viele Jahre haben die Banken mit einer kostenlosen Führung des Girokonto geworben. Sie tun es auch weiterhin, aber Du solltest genau hinschauen, was kostenlos ist. Auslöser für die veränderte Situation war das Maßnahmenpaket der Europäischen Zentralbank (EZB) vom März 2016. Darin enthalten sind verschärfte Konditionen für alle Geldinstitute im Euroraum. Die Niedigzinspolitik setzt die Banken unter starken wirtschaftlichen Druck. So müssen diese z.B. einen Strafzins zahlen, wenn sie Geld bei der EZB parken. Zudem wurde damals der Leitzins im Euroraum auf Null gesetzt. Jetzt versuchen die Banken durch Ausarbeitung verschiedener Konzepte Gewinne zu erwirtschaften. Generell haben Kunden keinen Anspruch auf ein kostenfreies Girokonto.
Heißt: Der Bankkunde muss sich auf zusätzliche Gebühren einstellen.

 

Achte besonders auf diese Konditionen:

– Eine kostenlose Kontoführung NUR bei monatlichem Mindestgeldeingang?
Rechne mal schnell Deine Einnahmen zusammen und schaue ob es passt!

– Kostet die EC-Karte oder Kreditkarte zum Girokonto Gebühren?
Wenn ja, vergleiche unbedingt die verschiedenen Anbieter!

– Hast Du ein Auslandssemester oder mehrere in Deiner Studienzeit?
Beachte bei der Kreditkarte die Konditionen für Fremdwährungsumsatz und Auslandseinsatzgebühr!

– Wie hoch sind die Dispozinsen bei “ungewollter” Überziehung?
Du willst es nicht, aber es kann doch passieren!

– Sind Überweisungen via Internet oder am bankeigenen SB-Terminal gebührenfrei?
Überweisungen in Papierform kosten fast überall schon Gebühren bis 1,50€!

– Ist die Bargeldversorgung am Bankautomaten kostenlos?
Eigentlich reicht doch schon die Gebühr für die Nutzung am Fremdautomaten!

Die Fakten sind klar und die Angebote einen Klick entfernt: Studentengirokonto-Vergleich

Zusatzinformation:
Finanzexperten sehen in dem Wettbewerb der Banken um jeden Kunden, die Direktbanken als Gewinner. Der Grund ist ganz einfach: Sie haben kein Filialnetz und sparen dadurch Kosten. Direktbanken bieten Dir den gleichen Service bei der Erledigung Deiner Geldangelegenheiten wie Filialbanken. Von großer Bedeutung dabei, Du musst nirgends hinrennen, denn Dein Laptop/Tablet oder Smartphone ist sowieso immer in Deiner Nähe. Hast Du zur Identifikation gerade keine Postfiliale in der Nähe, bist aber stolzer Besitzer einer Webcam, super, dann kannst Du meist schon das neue Video-Ident-Verfahren nutzen. Girokontoführung kann so einfach sein.

Tipp: Manche Anbieter packen ein kleines Startguthaben ins Angebot 🙂

Weitere wichtige Themen rund ums Geld findest Du unter: Finanzen